Beiträge

VM-A Dispo – Tipp „Crossmedia: Anzahl Schaltungen“

In Crossmediaaufträgen ist es für Print-Objekte und Print-Kombinationen möglich, die Anzahl der Schaltungen, die in einer Ausgabe für das gewählte Format erzeugt werden sollen, vorzugeben.

In der Maske Schaltungen hinzufügen finden Sie die Spalte Anz(ahl). Klicken Sie auf den Wert, der standardmäßig mit 1 vorbelegt ist. Es öffnet sich eine weitere Maske, in der Sie die Anzahl anpassen können. Bestätigen Sie mit OK.

VM-A Dispo – Tipp „Option 0er-Werte drucken“

Haben Positionen einer Auftragsbestätigung, eines Einzel- oder Crossmedia-Auftrages oder einer Anzeigenrechnung keinen Preis, so bleibt der Platz, an dem normalerweise der Preis ausgewiesen wird, standardmäßig leer.

Aktivieren Sie jedoch im Druckvorlauf-Dialog der jeweiligen Tabelle die Option „0er-Werte andrucken“, so wird stattdessen beim Preis »0,00« angedruckt.

VM-A Dispo – Tipp „Separate Provisionsgutschrift bei Online und Crossmedia“

Die aus dem Printbereich bekannten separaten Provisionsgutschriften, sogenannte GA-Rechnungen, stehen seit VM2014 auf vielfachen Wunsch wieder für Online-ABs und Crossmedia-Aufträge zur Verfügung, nachdem sie in der VM-Version 2005 aus Konsistenzgründen gesperrt wurden.

Bei Online- und Crossmedia-Aufträgen kann die Option für separate Provisionsgutschriften in der Auswahlmatrix des Dispositionskanals angewählt werden, wodurch eine Belegsplittung (z. Bsp. Rechnung an Kunden / separate Gutschrift an Agentur) ermöglicht wird.

Wenn Sie derartige Kundenwünsche momentan nicht erfüllen können, sollten Sie sich umgehend mit WitteConsult in Verbindung setzen, damit wir gemeinsam Ihr Update auf VM2014 planen, der inzwischen in der Version SP2 zur Verfügung steht.

VM-A Dispo – Tipp „manueller Preis auf Auftragsbestätigungen”

Wurde im Printbereich ein manueller Preis erfasst, so war dieser früher auf einer Auftragsbestätigung nicht als Sonderpreis zu erkennen. Über den Index Nummer 238 Grundpreis = in den Fremdsprachigen Begriffen (VM-A Stamm > Formulare > Fremdsprachige Begriffe) kann dies seit VM2014 geändert werden. Tragen Sie einfach den gewünschten Begriff für den Ausdruck statt des Standards ein – beispielsweise Spezialpreis =. Der neue Index wird bei Auftragsbestätigungen aus AB‘s, Einzelaufträgen, Crossmediaaufträgen und Angeboten genutzt.

Bitte beachten Sie, dass der Begriff für den Output des Index 238 bei Auslieferung auf Grundpreis = bzw. Standard rate = voreingestellt ist, so dass Sie aktiv werden müssen, wenn Sie Sonderpreise im Printbereich kenntlich machen möchten.

VM-A Dispo – Tipp „Zusatztext für Rechnungen im Abschlusstext“

Bei der Auftragserfassung steht Ihnen an mehreren Stellen das Feld „Zusatztext für Rechnung (im Abschlusstext)“ zur Verfügung. Hier können Sie einen beliebigen Zusatztext eintragen, der später auf der Rechnung für diese Position erscheinen soll. Dazu muss die Variable <<RE-Zusatztext>> an entsprechender Stelle im Feld Abschlusstext der Tabelle Rechnungstexte platziert sein.

Das Feld „Zusatztext für Rechnung (im Abschlusstext)“ finden Sie auf dem Dispokanal-Reiter von Crossmediaaufträgen – darüber hinaus in der Eingabemaske für Auftragspositionen sowie in den Eingabemasken von Sonderkosten und BZ-/GZ-Buchungen der Tabellen Auftragsbestätigungen und Einzelaufträge.

VM-A Dispo – Tipp „Crossmedia-Auftrag über Buchung bearbeiten“

Crossmedia-Aufträge lassen sich direkt von der Buchung aus bearbeiten. Dazu steht im Funktionenmenü einer Buchung die Funktion „Crossmediaauftrag bearbeiten“ zur Verfügung.

Wählt man diesen Eintrag aus, gelangt man direkt in den zur Buchung gehörigen Crossmedia-Auftrag.

Handelt es sich nicht um eine Crossmedia-Buchung, erhält man den Hinweis „Diese Buchung hat keine Crossmediareferenz“.

Portfolio Einträge